Post-sowjetische Schwärmerei: Blini mit Lachs & Sauerrahm

Vor kurzem ist Frau g. ins Schwärmen gekommen. Schuld daran ist eine Zeitschrift. Genauer gesagt die empfehlenswerte Kochkolumne dieser Zeitschrift (klicken Sie sich durch bis zur "MundArt", LeserInnenschaft). Zurück zu Frau g.'s Schwärmerei: Das Thema der diesmonatigen Kochkolumne waren Blini. Post-sowjetische Pfannkuchen. Eine Köstlichkeit, die Erinnerungen heraufbeschwört: Aufeinandergestapelt zu einem Turm, dazwischen jeweils ein Stückchen Butter, die kleine Pfützen auf den Blini bildet, dampfend heiß von der russischen Köchin auf den Tisch gestellt. Mmmh! Besonders mit "Ikra"(Kaviar)-Kugerl, die zart am Gaumen platzen, oder mit frischer "Smetana" (Sauerrahm) oder mit hausgemachtem Heidelbeerkompott (in der russischen Version ein Zwischending zwischen dickflüssiger Marmelade und Kompott). Ein Gedicht! Frau g. hat sich in den frühen 1990er-Jahren damit jedenfalls Morgen für Morgen den Magen vollgeschlagen. Und eingedenk der genialen Zeit in St. Petersburg heute die dort servierte Buchweizenblinivariante fabriziert. Dazu wird hierzulande allerdings - very New York und nicht so sehr unser Russland - feiner Räucherlachs kombiniert.

blinimitlachs

Rezept:
Zutaten:
Für die Blini:
75g Buchweizenmehl
75g Weizenmehl
150 ml Milch
1 Ei
1/2 TL Trockenhefe
1/3 TL Backpulver
Butterschmalz
Salz

Für die Sauerrahmsauce:
250g Sauerrahm
1 kleiner Bund frischer Dill
1/2 TL gemahlener Kümmel
Salz, Pfeffer

Wildlachs, geräuchert - Menge nach Belieben

Zubereitung:
Sauerrahm mit dem kleingehackten Dill, Kümmel, Salz & Pfeffer gut verrühren und kalt stellen. Anschließend das Ei trennen und die Milch handwarm vorwärmen. Eidotter, Milch & Hefe miteinander verquirlen. Mehle, Backpulver und eine Prise Salz vermengen und mit der Milch-Ei-Mischung zu einem sehr feuchten Teig verrühren. Rund eine Stunde lang an einem warmen Ort gehen lassen. Eiklar zu Schnee schlagen (er ist ideal, wenn er lange Spitzen zieht) und leicht unter den Teig heben. In Butterschmalz kleine Pfannkuchen backen. Auf Tellern mit jeweils einem Klecks Sauerrahmsauce und etwas Lachs anrichten.

Guten Appetit!

Trackback URL:
http://genussmousse.twoday.net/stories/42989626/modTrackback

aktuelle kommentare

User Status

Du bist nicht angemeldet.

kontakt

genussmousse(at)gmx.at

Suche

 

Status

Online seit 4243 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 2. Feb, 09:36

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB

besucherInnen seit juni '07:


antipasti, mezze, vorspeisen
aus dem wasser
backwerke
balkan
basics
curries
desserts
französisch
fusion
indisch (auch viel veggie)
italienisch
kleine happen
Konservieren
kuechenliteratur
leibspeisen
mehlspeisen
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren