Lamm-Curry mit Kardamom

Lamm-Curry mit KardamomKardamom wird hierzulande ja gemeinhin unterschätzt. Die getrockneten Kapseln kommen in unseren Breiten - wenn überhaupt - bestenfalls in Süßspeisen zum Einsatz. Doch Kardamom kann mehr: Von Indien bis Marokko schätzt man ihn als beinahe alltägliches Gewürz auch in Pikantem. Zudem soll Kardamom gegen schlechten Atem helfen, weshalb die Kapseln oft nach dem Essen gekaut werden. Im Maghreb serviert man mit zerriebenem Kardamom versetzten Milchkaffee - dem Gebräu wird eine aphrodisierende Wirkung zugeschrieben. Ob auch Zorra mit ihrem Beitrag zum Tag der Milch (einem ziemlich appetitlich aussehenden Kardamom-Dattel-Bananen-Milkshake ) derartiges im Sinne hatte? Wir haben trotz des Datums auf die Milch verzichtet (nicht zuletzt wegen einer leichten Laktose-Intoleranz in unseren Reihen) und den Kardamom anderweitig verkocht ...

Tagesprogramm:
Piburger SeeEtwas mehr als eine halbe Autostunde westlich von Innsbruck, am Eingang des Ötztals, liegt versteckt der Piburger See. Ein Juwel! Vor allem dann, wenn die sommerlichen Badehorden noch nicht die Ufer belagern. Ende der 1960er-Jahre drohte der See wegen der starken Beanspruchung durch die Badegäste und wegen der Überdüngung sogar zu kippen. Ein Notprogramm zum Austausch des Wassers wurde gestartet. Der Piburger See hat sich weitgehend erholt und ist mittlerweile zum Landschaftsschutzgebiet erklärt worden. Heute hatten wir das immer noch sehr bliebte Ausflugsziel fast für uns allein. Beim Spaziergang rund um den See konnten wir uns so in aller Ruhe über die blühenden Obstbäume auf den Wiesen ringsum, über die ersten Vergissmeinnicht, die Eidechsen auf den Felsen und die Forellen im seichten Uferwasser freuen, ohne auch nur einer Menschenseele zu begegnen. Erst am Südufer, beim Seebad samt Bootsverleih und Gasthof wurde es wieder belebter.

Rezept:
Zutaten:
400g Lammschlögel, geputzt und in 4x4 cm große Würfel geschnitten
15 Kapseln grüner Kardamom
250g Joghurt
3 Tomaten
30 schwarze Pfefferkörner
3 TL gemahlener Koriander
2 TL Kurkuma
1 TL gemahlene Chilischoten
1/16l Sonnenblumenöl

Zubereitung:
Joghurt in ein sauberes Geschirrtuch geben und mindestens 20 Minuten die Flüssigkeit daraus abtropfen lassen. Unterdessen Kardamom im Mörser möglichst fein zerreiben und mit etwas Wasser zu einer Paste rühren. Öl in einer tiefen Pfanne erhitzen und auf leiser Hitze Kardamompaste und die frisch geriebenen schwarzen Pfefferkörner anschwitzen. Nach rund 3 Minuten Lammwürfel, Koriander, Kurkuma und Chili dazugeben, rund 10 Minuten bei niedriger Temperatur und unter ständigem Rühren anbraten. Abgetropften Joghurt, geschälte und kleingehackte Tomaten und Salz zugeben und nochmals fünf Minuten schmoren lassen. Mit 400ml Wasser aufgießen und zugedeckt rund 45 Minuten leise köcheln.

Das - von uns etwas abgewandelte - Rezept stammt ursprünglich aus dem sehr empfehlenswerten Buch "Indische Curries. Die 50 besten Originalrezepte aus allen Teilen des Landes" von Camellia Panjabi, auf deutsch erschienen 2003 als Kaleidoskop Buch im Christian Verlag.

Guten Appetit!

Trackback URL:
http://genussmousse.twoday.net/STORIES/3639280/modTrackback

aktuelle kommentare

User Status

Du bist nicht angemeldet.

kontakt

genussmousse(at)gmx.at

Suche

 

Status

Online seit 3915 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 2. Feb, 09:36

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB

besucherInnen seit juni '07:


antipasti, mezze, vorspeisen
aus dem wasser
backwerke
balkan
basics
curries
desserts
französisch
fusion
indisch (auch viel veggie)
italienisch
kleine happen
Konservieren
kuechenliteratur
leibspeisen
mehlspeisen
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren