Spinatomelette

Spinatomelette fertigPopeye hätte seine Freude: Es gibt wieder frischen Spinat! Dass das wohlschmeckende Blattgemüse übrigens auch in unseren Breiten angebaut werden kann, verdanken wir - wie so vieles - den Arabern. Sie etablierten den Spinat, der eigentlich aus Persien stammt, in Spanien. Von dort aus trat er schließlich seinen Siegeszug durch ganz Europa an. Wie auch immer das gewesen sein mag: Rezepte mit Spinat verheißen den Frühling, ob man/frau die noch zarten Blätter als Salat genießt oder ob man/frau sie leicht blanchiert und dann weiterverarbeitet.

Rezept:
Zutaten:
250 g frischer Spinat
3 Eier
1 EL Sahne
1 walnussgroßes Stück Butter
Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Zubereitung:
Spinat waschen und mit 1 l kochendem Wasser übergießen. Kurz im heißen Wasser liegen lassen, dann abgießen. Harte Blattstiele herausschneiden und Spinat beiseite legen. Eier mit der Sahne in eine Schüssel geben und mit den Zinken einer Gabel nur ganz leicht vermischen. Butter in einer Pfanne heiß werden lassen, Eiermischung hineingießen. Wenn der Boden der Eier angezogen hat, salzen und Pfeffer sowie Muskantnuss darüberreiben. Spinatblätter mit den Fingern leicht zusammenknäueln und vorsichtig in die Eimischung setzen. Die Kunst bei diesem Gericht ist es, dass die Eier unten eine leichte Kruste entwickeln und obenauf noch etwas feucht bleiben. Und das, ohne dass die Eier anbrennen. Wer übrigens meint, sich mit Hilfe einer beschichteten Pfanne aus der Affaire ziehen zu können, dem sei ins Stammbuch geschrieben: Nur Warmduscher oder Küchen-Newbies verwenden beschichtete Pfannen! Wie dem auch sei: Beschichtete Pfannen können Küchenunerfahrenen gerade bei diesem Rezept gute Dienste leisten. Den Exkurs über die Frage, ob derartige Kochutensilien nun tatsächlich gesundheitsschädlich sind oder nicht, wollen wir an anderer Stelle wagen. Die Omelette sollte jedenfalls, wenn sie fertig ist, noch in der Pfanne zusammengeklappt werden. Dann auf einen vorgewärmten Teller herausgleiten lassen und mit frischem Weißbrot und einem Glas Rotwein (Cotes du Rhone passt hier ausgezeichnet) servieren.

Guten Appetit!

Trackback URL:
http://genussmousse.twoday.net/STORIES/3373484/modTrackback

aktuelle kommentare

User Status

Du bist nicht angemeldet.

kontakt

genussmousse(at)gmx.at

Suche

 

Status

Online seit 3915 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 2. Feb, 09:36

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB

besucherInnen seit juni '07:


antipasti, mezze, vorspeisen
aus dem wasser
backwerke
balkan
basics
curries
desserts
französisch
fusion
indisch (auch viel veggie)
italienisch
kleine happen
Konservieren
kuechenliteratur
leibspeisen
mehlspeisen
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren